The Mothers' Room


ENGLISH

The Mothers' Room war eine Kunstausstellung, die im November 2019 in Basel stattfand, als Gast des Atelier Mondial. Es bestand aus 10+1 Künstlern aus England, Indien, Italien, Deutschland, Griechenland, der Slowakei und der Schweiz, die ihre Werke in verschiedenen Medienformen ausdrücken, kuratiert von der Künstlerin Rama Kalidindi.

Die Künstlergruppe ist eine Mischung aus einigen der Originalkünstler des The Mother's Collective in Delhi mit lokalen Basler Künstlern und einigen Gemeinschaftsbeteiligungen.





...Bitte klicken Sie auf den obige Flyer für einen detaillierten Plan




Diese Ausstellung wurde katalysiert und kurz darauf von The Mother's Studio Ausstellung und Workshops im Oktober 2019 unter Goethe-Institut, Max Mueller Bhavan in Delhi, kuratiert von Manmeet Devgun.


Diese Ausstellung entstand aus einer Reihe von früheren Ausstellungen, bei denen der Schnee schmolz, das Wasser und die Sonne zum Leben erweckten. Viele Lebensformen gedeihen unter der Sonne, auf unserer Erde. Ein Baum ist eine solche Lebensform, die aus der Mutter (Gebärmutter) Erde hervorgeht und hervortritt; vernetzt und ineinander verschlungen, blüht, wo immer möglich, Nahrung, Schutz und Schatten und ein riesiges Potenzial für weitere Nachkommen bietet. Energie wird weder erzeugt noch zerstört, und diese Lebensenergie fliesst in diese Ausstellung des "Mütterzimmers" ein.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Werken einer Gruppe von Künstlern aus der ganzen Welt, die ihre Visionen von Erziehung, Ausdruck von Wachstum und Pflege, ihr Engagement und ihre Vorstellungen von Mutter und Kind zeigen. Mann oder Frau, unabhängig von sexuellem Engagement oder Sexualität und selbst wenn die Wissenschaft behauptet, dass "ein Mann ein Baby bekommen hat", bietet uns die Biologie eine klare Definition von einer Mutter. Eine Mutter kam von einer anderen Mutter, diese Mutter kam von einer Mutter, diese Mutter von einer anderen Mutter, jede Mutter hatte eine Mutter. Auf- und abwärts, es ist eine Kette, es gibt Vorstellungen, es gibt Ideale und es gibt eine grosse Anzahl von Ausdrücken, Ausrichtungen und Abweichungen, Ausnahmen, Mentalitäten, Kulturen und Sprachen. Die Biologie gibt uns eine universelle Definition von Schöpfung, Leben und Geburt und zeigt die Fülle verschiedener Ausdrucksformen, die in den Tier- und Pflanzenreichen zu finden sind. Letztere Themen könnten Material für zukünftige Ausstellungen sein.

Die gezeigten Arbeiten stammen aus verschiedenen Medien wie Poesie, Malerei, Zeichnung, Videoinstallation, Skulptur und Performance.

Einige Workshops werden auf Englisch und andere auf Deutsch gehalten, bei Bedarf mit Übersetzungen.



Ausstellungstext...



Künstler


Alexandra Stäheli - Installation und Kreatives Schreiben
Andrea Bratschi - Skulptur
Fanny Maier - Malerei
Daniela Petrini - Videoinstallationen, Zeichnungen, Workshops
Kame - Musikalische Aufführungen
Manmeet Devgun - Videoinstallation, Schreiben
Naila Forcina Sumar - Malerei
Rama Kalidindi - Installation, Kreatives Schreiben, Performance, Panel
Smita Som - Kreatives Schreiben
Yota Tsotra - Zeichnungen, Gemälde, Skulpturen
Ulrike Pittner - Matriarchats-Vortrag



Während der 2 Wochen gab es eine bunte Palette von Angeboten zu erleben, darunter Performance.


Veranstaltungen


Samstag, 16te November, 13:00 - 15:00 Touch and Draw Workshop (Daniela)
Samstag, 16te November, 13:00 - 15:00 Touch Therapy für Mothers (Alexandra)
Sonntag, 17te November, 15:00 Matriarchats Vortrag (Ulrike Pittner)
Mittwoch, 20ste November, 18:30 Podiumdiskussion 1 (Rama)
Freitag, 22ste November, 19:30 Musik Performance (Kame)
Sonntag, 24ste November, 16:30 Musik Performance (Kame)
Sonntag, 24ste November, 18:00 Griechischer Chor singen Schlaflieder (Kame)
Sonntag, 24ste November, 18:00 Performance 'Come my child, tell me' (Rama)
Mittwoch, 27ste November, 18:30 Podiumdiskussion 2 (Rama)
Donnerstag, 28ste November, 17:00 Lesung - Arbeiten von Smita
Donnerstag, 28ste November, 17:30 Performance - 'Komm mein Kleines, erzähl mir' (Rama)
Freitag, 29ste November, 17:00 Performance 'Raa Chinnaa, cheppu'(Rama)
Freitag, 29ste November, 14:00-17:00 Anfassen und Zeichnen Workshop (Daniela)
Freitag, 29ste November, 14:00-17:00 Berühren Therapie für Mütter (Alexandra)



Interessante und aktuelle Referenzen


Five Million Incidents blog - Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan New Delhi and Kolkata
Mutter und Kind - Museum der Kulturen Basel
Die Geburt einer Mutter (Matrescence) - Exhibition in London
Kunst ist ein krimineller Akt - Ulrike Rosenbach
Kunst mit Kind - ein echtes Kunststück
Between Production and Reproduction - Career and Motherhood in the Artworld




© Urheberrecht Rama Kalidindi 2010